Sie kaufen sich ein neues Auto oder möchten mit Ihrem bisherigen Fahrzeug die Autoversicherung wechseln? Dann erhalten Sie auf dieser Seite neben einem kostenlosen Preisvergleich, viele Antworten: Von den zahlreichen Alternativen beim Versicherungsschutz, bis hin zum Erhalt einer sogenannten elektronischen Versicherungsbestätigung (eVB) für die Zulassung Ihres neuen Autos. Immer wieder aufs Neue überraschen die Sparmöglichkeiten bei der Autoversicherung. So stellte auch die Stiftung Warentest/Finanztest fest, dass 80% der Teilnehmer einer Umfrage durch den Wechsel viel Geld sparen. Im Schnitt 122 Euro pro Jahr, in Einzelfällen bis zu 1.200 Euro.
Aber auch die Leistungen der Versicherung so Stiftung Warentest, sollten nicht aus dem Blick geraten. Und dies ist gerade eine der Stärken unseres Vergleichsrechners, denn hier wird transparent dargestellt, welche Leistungen die Tarife wirklich haben. So schützen wir Sie vor bösen Überraschungen. Um die Tarife der Versicherer zu vergleichen, geben Sie Ihre Daten in den Tarifrechner ein. Damit Sie möglichst viele Rabatte in Anspruch nehmen können, werden verschiedene Details erfragt – etwa die jährliche Fahrleistung, die Schadenfreiheitsklasse, der nächtliche Abstellort oder die Mitgliedschaft in einem Automobilclub. So stellen wir sicher, dass beim Vergleich alle Vergünstigungen berücksichtigt werden, die Ihnen zustehen. Sie haben sich für eine Autoversicherung entschieden und wollen zu einem neuen Versicherer wechseln? Dann bieten wir Ihnen zwei Möglichkeiten: Im Anschluss an den Versicherungsvergleich können Sie direkt online wechseln. Alternativ können Sie sich ein unverbindliches Angebot der Autoversicherung Ihrer Wahl per E-Mail senden lassen und dieses in Ruhe prüfen. Der Umfang der Autoversicherung
Eine Haftpflichtversicherung reguliert Ersatzansprüche bei Schäden Dritter und ist für alle verpflichtend, die am öffentlichen Verkehr teilnehmen wollen. Insbesondere bei Sach- und Personenschäden kann es bei einem Unfall zu Forderungen in Millionenhöhe kommen.
Erweiterter Schutz durch die Teilkasko
Wer darüber hinaus sein eigenes Auto absichern möchte, braucht eine Kaskoversicherung. Die Leistungen der Teilkasko lassen sich bei unverschuldeten Schäden – etwa bei Kurzschlüssen, Elementarschäden, Glasbruch, Brand und Marderbiss-Schäden – in Anspruch nehmen. Dabei sollte auf die Vertragsdetails der Autoversicherer geachtet werden, denn teilweise unterscheiden sich die Leistungen der Teilkasko zwischen den Basis- und Premiumtarifen. Rundum-Schutz der Vollkasko
Für einen vollumfänglichen Schutz sollten Versicherte eine Vollkaskoversicherung abschließen. Die Vollkasko deckt zusätzlich Vandalismusschäden sowie selbst verursachte Unfallschäden am eigenen Auto ab.
Gerade wer einen Neuwagen oder ein hochwertiges Gebrauchtfahrzeug finanziert, ist mit einer Vollkasko gut beraten. Oftmals wird sie sogar von der Bank gefordert. Das macht Sinn, denn kommt es zu einem selbstverschuldeten Totalschaden, möchte niemand länger Kreditraten für ein verschrottetes Auto zahlen.

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.